Tiergeschichten

Hallo, ich bin Beggie!

 

 

 

Naja, also eigentlich Aura, so hatten man mich jedenfalls in der Türkei genannt. Aber bei meinen Leuten heiße ich Beggie. Sie haben mir auch erklärt, warum ich nicht mehr Aura heiße: Vor mir hatten Mama und Papa auch eine Hündin aus der Türkei, FREYA. Aber wie sie mir erklärten, ist Freya letzten Winter gestorben. Sie war wohl noch in einer Tierklinik, aber die konnten nix mehr tun. Laut Blutbild und den ganzen Laboruntersuchungen ist die arme, süße Maus wohl an einer Vergiftung gestorben. Wann, wie und wo sie irgendetwas gefressen haben könnte, haben Mama und Papa nie herausgefunden. Und jetzt liegt Freya in meinem Garten und Mama und Papa pflanzen immer schöne Blümchen auf ihr Grab – sie haben Freya wohl sehr lieb gehabt….

 

Jedenfalls hieß Freya in der Türkei Begonia, wurde Beggie gerufen. So und nun heiße ich halt Beggie……..

 

Soll ich Euch mal was von mir erzählen?

Als ich zu Mama und Papa nach Hause kam, hab ich mich erstmal in der letzten Ecke versteckt, weil ich doch tierische Angst hatte. War ja alles neu für mich. Aber nachdem mein neuer Freund Gino mich dann nicht in Ruhe gelassen hat und permanent mit mir spielen wollte, hab ich mich dann auch mal, wenn auch nur für kurze Zeit, auch meiner Ecke getraut. Ich muß ja zugeben, ich war ein ganz schöner Feigling! Vor Papa hatte ich bestimmt 2 Wochen Angst, obwohl er alles dafür getan hat, um mich für sich zu gewinnen. Bei Mama ging das etwas schneller, aber warum? Ich weiß es nicht.

 

 

Jetzt bin ich schon fast 1 Jahr bei Mama und Papa und jetzt weiß ich gar nicht mehr, warum ich damals so ein Angsthase war. Jedenfalls nicht bei meinen Eltern. Heut spring ich Papa sogar manchmal bis auf den Kopf, weil ich mich so freue!!

Nur bei Fremden, da bin ich sehr vorsichtig. Aber man weiß ja nie….

Im Garten hab ich eine Hunderennbahn eröffnet, auf der Gino und ich immer fangen spielen – da wächst schon kaum noch Gras, ups - . Und ich will ja nicht protzen, aber ich bin schneller!! Hihi

Diesen Sommer haben Mama und Papa geheiratet, und am allerbesten fand ich den Polterabend; da konnten Gino und ich und die anderen Hunde so richtig schön rumschnüffeln, die Leute erschrecken und wenn wir Glück hatten, dann fiel auch mal was vom Tisch

 

 

 

Mit der Katze verstehe ich mich auch sehr gut, auch wenn sie manchmal keine Lust auf fangen spielen hat….

Zwar haben Mama und Papa ihre Freya nicht vergessen, aber ich glaube, sie haben mich genauso lieb….

 

 

Ihr seht also, mir geht´s hier in der Eifel richtig gut. Und falls Ihr auch einen von meinen Freunden aus der Türkei bei Euch zu Hause habt, dann grüßt ihn bitte ganz lieb von mir!!

 

Eure Beggie

 

 

P.S.: Auch liebe Grüße von Mama Viktoria, Papa Jörg, meinem Freund Gino, unserer Katze Charly, und den 2 Meeris