Tiergeschichten

Cano


Ich möchte hier gerne für die Rubrik „Happy Ends“ die Geschichte von Cano erzählen, der seit etwa 2 Jahren bei uns lebt.

An einem regnerischen Morgen kam Cano (der Name ist ihm geblieben) zu uns ins nördliche Münsterland. In seinem neuen Zuhause ist er der Pascha, er fühlt sich pudelwohl. Mittlerweile hat er die Hundeschule hinter sich gebracht und ist sehr anhänglich und gelehrig. Die weiten Ausgänge ins die benachbarten Felder, Wiesen und Wälder sind immer ein riesen Spaß für ihn, er kann dort frei laufen. Er liebt es, Schoßhund (gar nicht so leicht bei seiner Größe) zu spielen und lässt sich natürlich gern verwöhnen.

Kurzum, ich habe es nicht bereut, ihn geholt zu haben und freue mich jeden Tag aufs neue, Cano nach der Arbeit wieder zu sehen.

Weiterhin wünsche ich Ihnen viel Erfolg mit der Vermittlung der Hunde und möchte Ihnen große Anerkennung für Ihre geleistete Arbeit erteilen.

Mit freundlichen Grüßen
Jörg Gabrielski